Lohnt es sich, Sonnenkollektoren an Ihrem Haus anzubringen?
Lohnt es sich, Sonnenkollektoren an Ihrem Haus anzubringen?

Video: Lohnt es sich, Sonnenkollektoren an Ihrem Haus anzubringen?

Video: Lohnt sich eine Solarthermieanlage? 2022, Oktober
Anonim

Wenn Sie in einem Gebiet mit hohen Energiekosten und einem geeigneten Solar- Rating und kann sich die Anfangsinvestition leisten, es ist lohnt sich die Installation von Sonnenkollektoren in Ihre zu Hause, während die Steuererleichterung von 26 % besteht - der Umwelt zuliebe und Ihre Brieftasche. Aber erwarte nicht, dass du es eliminierst Ihre Stromrechnung über Nacht.

Die Frage ist auch, spart man mit Sonnenkollektoren wirklich Geld?

Einer der größten Vorteile der Installation von Wohngebäuden Solarplatten ist eine Steuergutschrift von 30 % auf die Gesamtkosten eines Systems. Der Kredit könnte speichern der durchschnittliche Hausbesitzer 5.000 USD oder mehr (je nach Größe des Systems), laut EnergySage, a Solar- Marktplatz mit einem Rechner zur Schätzung Ersparnisse.

Anschließend stellt sich die Frage, woher weiß ich, ob meine Solarmodule es wert sind? Wir verwenden für diese Beispiele nationale Durchschnittswerte, aber stellen Sie sicher, dass Sie Ihre eigenen Zahlen eingeben, um zu sehen, ob sich Solar für Sie lohnt!

  1. Schritt 1: Finden Sie Ihren lokalen Stromtarif.
  2. Schritt 2: Ermitteln Sie Ihren durchschnittlichen Energieverbrauch über 12 Monate.
  3. Schritt 3: Berechnen Sie die Lebenszeitkosten von Netzstrom.
  4. Schritt 4: Schätzen Sie die Größe und Kosten des Solarsystems ab.

Welchen Wert haben Sonnenkollektoren für ein Haus?

Die Studie des Berkeley Lab sagt, dass jedes installierte Watt Solar- Kapazität erhöht sich um ca. $3 zu a Wert des Hauses. Die nationale Wohnanlage Solar- Systemdurchschnitt von 5 Kilowatt (kW) erzeugt 5.000 Watt Leistung. Übersetzung: A Solar--ausgestattet Heimat könnte möglicherweise hinzufügen ungefähr (3 $ x 5.000 Watt =) 15.000 $ bis a Wert des Hauses.

Lohnen sich Sonnenkollektoren 2019?

Jawohl, Solarenergie Kosten ca. 9p/kWh! In diesem Jahr wurde die Einspeisevergütung für neue Antragsteller geschlossen, was eine ganz andere Landschaft hinterließ als in den aufregenden Tagen des Jahres 2010, als die Einspeisevergütung erstmals eingeführt wurde und die Förderung bei rund 43 Pence pro kWh lag.

Beliebt nach Thema